News Gemeinde Mahlstettenhttp://www.mahlstetten.com/k4cms/de/aktuelles/news.htmlAktuelle News aus 78601 Mahlstettenhttp://www.k4cms.de/ Corona-Hotlines und Info-Angebote sowie Links zu Hilfen http://www.mahlstetten.com/k4cms/de/aktuelles/news/0,204.html /k4cms/de/aktuelles/news/0,204.html <p>F&uuml;r besorgte B&uuml;rger wurden zwischenzeitlich diverse &bdquo;hotlines&ldquo; eingerichtet:</p><p>- Robert-Koch-Institutes auf (<a href="http://www.rki.de"><strong>www.rki.de</strong></a>). <br />&nbsp; Dort wird die Einsch&auml;tzung regelm&auml;&szlig;ig aktualisiert.</p><p>- &Auml;rztlicher Bereitschaftsdienst (116 177 / <a href="http://www.116117.de"><strong>www.116117.de</strong></a>)</p><p>- Telemedizinischer Dienst der Kassen&auml;rztlichen Vereinigung <br />&nbsp; (0711 / 9658 9700 &ndash; Mo-Fr. 09:00 &ndash; 19:00 Uhr / <a href="http://www.docdirekt.de"><strong>www.docdirekt.de</strong>) </a></p><p>- Hotline beim Landesgesundheitsamt Stuttgart <br />&nbsp; (0711 / 9043 9555 &ndash; Mo-Fr. 09:00 &ndash; 16:00 Uhr)</p><p>- Gesundheitsamt beim Landratsamt Tuttlingen <br />&nbsp; (07461 / 926-9999 <a href="http://www.landkreis-tuttlingen.de"><strong>www.landkreis-tuttlingen.de</strong></a>)</p><h3><br /><a href="/media/pdf/amtsblatt/corona-links.pdf">... sowie hier weitere Informationen der Landesregierung und div. &quot;Links&quot; zu Hilfen</a></h3> Für besorgte Bürger wurden zwischenzeitlich diverse „hotlines“ eingerichtet:

- Robert-Koch-Institutes auf (www.rki.de).
  Dort wird die Einschätzung regelmäßig aktualisiert.

- Ärztlicher Bereitschaftsdienst (116 177 / www.116117.de)

- Telemedizinischer Dienst der Kassenärztlichen Vereinigung
  (0711 / 9658 9700 – Mo-Fr. 09:00 – 19:00 Uhr / www.docdirekt.de)

- Hotline beim Landesgesundheitsamt Stuttgart
  (0711 / 9043 9555 – Mo-Fr. 09:00 – 16:00 Uhr)

- Gesundheitsamt beim Landratsamt Tuttlingen
  (07461 / 926-9999 www.landkreis-tuttlingen.de)


... sowie hier weitere Informationen der Landesregierung und div. "Links" zu Hilfen

]]>
Kons. Verordnung der Landesregierung vom 22.03.2020 http://www.mahlstetten.com/k4cms/de/aktuelles/news/0,201.html /k4cms/de/aktuelles/news/0,201.html <p><strong>... &uuml;ber infektionssch&uuml;tzende Ma&szlig;nahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO) vom 17.03.20 - neue Fassung vom 22.03.2020<br /><br /></strong><a href="/media/pdf/amtsblatt/coronavo_kons.fassung220320.pdf"><strong>hier die ausf&uuml;hrliche Fassung vom 22.03.2020</strong></a></p> ... über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO) vom 17.03.20 - neue Fassung vom 22.03.2020

hier die ausführliche Fassung vom 22.03.2020

]]>
Zweite Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung http://www.mahlstetten.com/k4cms/de/aktuelles/news/0,203.html /k4cms/de/aktuelles/news/0,203.html <p><a href="/media/pdf/amtsblatt/2.vo_der_lreg_zur_aend._der_coronavo.pdf"><strong>... hier geht's zum ausf&uuml;hrlichen Text der Verordnung</strong></a></p> ... hier geht's zum ausführlichen Text der Verordnung

]]>
Notfallmassnahmen anl. "Corona-Virus" in der Gemeinde Mahlstetten http://www.mahlstetten.com/k4cms/de/aktuelles/news/0,200.html /k4cms/de/aktuelles/news/0,200.html <p>Aufgrund der weiterhin dynamischen Lageentwicklung bez&uuml;glich der Verbreitung des Coronavirus in Baden-W&uuml;rttemberg ist zum Schutz der Bev&ouml;lkerung ein unverz&uuml;gliches und entschlossenes Vorgehen notwendig. Es bedarf weitreichender Ma&szlig;nahmen, um die t&auml;glichen Kontakte zu reduzieren und die Ausbreitung des Virus zu verz&ouml;gern. So soll das Gesundheitswesen durch diverse Ma&szlig;nahmen entlastet werden, um die erforderlichen Vorsorgema&szlig;nahmen treffen zu k&ouml;nnen. Den regelm&auml;&szlig;igen lnformationen der vergangenen Tage in den Medien konnte entnommen werden, dass das Robert-Koch-lnstitut (RKl) die Angabe der zum Risikogebiet erkl&auml;rten Regionen in den letzten Tagen schrittweise ausweiten musste.</p><p>Insofern verweisen wir auf die hier abgedruckte Verordnung der Landesregierung, auf unsere Allgemeinverf&uuml;gung vom 17.03.20 sowie auf die von der Bundesregierung verk&uuml;ndeten Ma&szlig;nahmen.</p><p>Leider ist die jetzige Krise auch mit einschneidenden Einschr&auml;nkungen f&uuml;r jeden Einzelnen verbunden. Auch wird die Krise f&uuml;r viele Betriebe und Dienstleister auch wirtschaftlich zur Belastungsprobe. Daher tr&auml;gt auch jeder Einzelne Verantwortung daf&uuml;r mitzuhelfen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen um Zeit zu gewinnen. Diese Zeit wird f&uuml;r die Aktivierung unseres Gesundheitswesens ben&ouml;tigt und gleichzeitig gilt es &auml;ltere Mitmenschen und Mitb&uuml;rger mit Vorerkrankungen in besonderer Art und Weise zu sch&uuml;tzen. Dies erfordert die Solidarit&auml;t aller Mitb&uuml;rgerinnen und Mitb&uuml;rger.</p><p>Bitte beschr&auml;nken Sie <strong>Ihren Aufenthalt im &ouml;ffentlichen Bereich auf das Notwendigste</strong> und halten Sie sich vorwiegend zu Hause auf. Gerade f&uuml;r &auml;ltere Menschen kann das Virus schnell lebensbedrohlich oder gar t&ouml;dlich werden.</p><p>Wir m&ouml;chten auch von Seiten der Gemeinde betonen, dass diese einschneidenden Ma&szlig;nahmen getroffen werden, um die Verbreitung des Coronavirus in Baden-W&uuml;rttemberg zu verlangsamen, damit f&uuml;r die Bev&ouml;lkerung insgesamt noch besser medizinische Vorsorge getroffen werden kann. Dies muss unser aller gemeinsames Anliegen sein. Wir bitten Sie alle herzlich um Mitwirkung, damit wir die Herausforderungen der vor uns liegenden Zeit meistern k&ouml;nnen.</p><p><em>Folgendes gilt ab sofort, zun&auml;chst bis 30.04.2020:</em></p><p>1. <strong>Schlie&szlig;ung &ouml;ffentlicher R&auml;ume und Einrichtungen</strong> <br />Alle &ouml;ffentlichen Einrichtungen, R&auml;ume und Veranstaltungsst&auml;tten, Vereinsr&auml;ume, Sportst&auml;tten, Jugendtreff usw. werden ab sofort bis 30.04.2020 geschlossen. F&uuml;r den Kindergarten gilt die von der Landesregierung gesetzte Frist bis 20.04.20.</p><p><strong>2. Alters- und Ehejubilare </strong><br />Um die &auml;lteren Mitb&uuml;rger zu sch&uuml;tzen werden die B&uuml;rgermeister oder Vertreter der Gemeinden keine Besuche mehr bei Alters- und Ehejubil&auml;en durchf&uuml;hren.</p><p><strong>3. &Ouml;ffnungszeiten des Rathauses und der Poststelle</strong> <br />In der Gemeindeverwaltung ist auf dem Rathaus seit Dienstag der Publikumsverkehr eingeschr&auml;nkt. Es findet nur noch Publikumsverkehr nach vorheriger Terminvereinbarung statt. Die Gemeindeverwaltungen sind aber weiterhin zu den &uuml;blichen Dienstzeiten telefonisch oder per Mail oder Fax erreichbar. Dies gilt auch f&uuml;r die Poststelle.</p><p><strong>4. Betreten des Rathauses bzw. der Poststelle</strong> <br />Das Rathaus ist zwar geschlossen; es kann aber in dringenden F&auml;llen und f&uuml;r unaufschiebbare Erledigungen ggf. auch bei der Poststelle w&auml;hrend den &uuml;blichen Sprechzeiten geklingelt werden. Zun&auml;chst gilt: 1. Anrufen, 2. Unangemeldeter Besuch mit Klingeln nur im Notfall. Zutritt in das B&uuml;rgerb&uuml;ro ist nur einzeln m&ouml;glich. Bitte beachten Sie, dass wir Desinfektionsmittel bereithalten und auf dessen Verwendung auch durch die Besucher bestehen.</p><p><strong>5. Standesamtliche Trauungen</strong> <br />Bei unaufschiebbaren Trauungen werden nur noch bis zu 10 Personen zugelassen.</p><p><strong>Personen, die aus Corona-Risikogebieten zur&uuml;ckgekehrt sind, die krank sind oder Krankheitssymptome zeigen (egal welcher Art), d&uuml;rfen nicht kommen und werden nicht eingelassen. So genannte Risikopersonen (ab 60 Jahren, Geschw&auml;chte und Lungenkranke) werden gebeten, nicht bzw. nur im Notfall oder bei entsprechender Dringlichkeit zu kommen. <br /> Diese Ma&szlig;nahmen dienen dem Schutz der Mitarbeiter/innen ebenso dem Eigenschutz der Rathaus- und Poststellenbesucher. Hierbei danken wir lhnen f&uuml;r lhr Verst&auml;ndnis, dass wir solche Schritte ergreifen m&uuml;ssen. </strong></p><p><strong>Wir sind uns bewusst, dass diese Ma&szlig;nahmen die aktuelle Situation abbilden, jedoch jederzeit ge&auml;ndert oder erg&auml;nzt werden k&ouml;nnen, zumal sich die Gesamtlage bislang relativ dynamisch entwickelt hat. <br />(Stand bei Redaktionsschluss!)</strong></p> Aufgrund der weiterhin dynamischen Lageentwicklung bezüglich der Verbreitung des Coronavirus in Baden-Württemberg ist zum Schutz der Bevölkerung ein unverzügliches und entschlossenes Vorgehen notwendig. Es bedarf weitreichender Maßnahmen, um die täglichen Kontakte zu reduzieren und die Ausbreitung des Virus zu verzögern. So soll das Gesundheitswesen durch diverse Maßnahmen entlastet werden, um die erforderlichen Vorsorgemaßnahmen treffen zu können. Den regelmäßigen lnformationen der vergangenen Tage in den Medien konnte entnommen werden, dass das Robert-Koch-lnstitut (RKl) die Angabe der zum Risikogebiet erklärten Regionen in den letzten Tagen schrittweise ausweiten musste.

Insofern verweisen wir auf die hier abgedruckte Verordnung der Landesregierung, auf unsere Allgemeinverfügung vom 17.03.20 sowie auf die von der Bundesregierung verkündeten Maßnahmen.

Leider ist die jetzige Krise auch mit einschneidenden Einschränkungen für jeden Einzelnen verbunden. Auch wird die Krise für viele Betriebe und Dienstleister auch wirtschaftlich zur Belastungsprobe. Daher trägt auch jeder Einzelne Verantwortung dafür mitzuhelfen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen um Zeit zu gewinnen. Diese Zeit wird für die Aktivierung unseres Gesundheitswesens benötigt und gleichzeitig gilt es ältere Mitmenschen und Mitbürger mit Vorerkrankungen in besonderer Art und Weise zu schützen. Dies erfordert die Solidarität aller Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Bitte beschränken Sie Ihren Aufenthalt im öffentlichen Bereich auf das Notwendigste und halten Sie sich vorwiegend zu Hause auf. Gerade für ältere Menschen kann das Virus schnell lebensbedrohlich oder gar tödlich werden.

Wir möchten auch von Seiten der Gemeinde betonen, dass diese einschneidenden Maßnahmen getroffen werden, um die Verbreitung des Coronavirus in Baden-Württemberg zu verlangsamen, damit für die Bevölkerung insgesamt noch besser medizinische Vorsorge getroffen werden kann. Dies muss unser aller gemeinsames Anliegen sein. Wir bitten Sie alle herzlich um Mitwirkung, damit wir die Herausforderungen der vor uns liegenden Zeit meistern können.

Folgendes gilt ab sofort, zunächst bis 30.04.2020:

1. Schließung öffentlicher Räume und Einrichtungen
Alle öffentlichen Einrichtungen, Räume und Veranstaltungsstätten, Vereinsräume, Sportstätten, Jugendtreff usw. werden ab sofort bis 30.04.2020 geschlossen. Für den Kindergarten gilt die von der Landesregierung gesetzte Frist bis 20.04.20.

2. Alters- und Ehejubilare
Um die älteren Mitbürger zu schützen werden die Bürgermeister oder Vertreter der Gemeinden keine Besuche mehr bei Alters- und Ehejubiläen durchführen.

3. Öffnungszeiten des Rathauses und der Poststelle
In der Gemeindeverwaltung ist auf dem Rathaus seit Dienstag der Publikumsverkehr eingeschränkt. Es findet nur noch Publikumsverkehr nach vorheriger Terminvereinbarung statt. Die Gemeindeverwaltungen sind aber weiterhin zu den üblichen Dienstzeiten telefonisch oder per Mail oder Fax erreichbar. Dies gilt auch für die Poststelle.

4. Betreten des Rathauses bzw. der Poststelle
Das Rathaus ist zwar geschlossen; es kann aber in dringenden Fällen und für unaufschiebbare Erledigungen ggf. auch bei der Poststelle während den üblichen Sprechzeiten geklingelt werden. Zunächst gilt: 1. Anrufen, 2. Unangemeldeter Besuch mit Klingeln nur im Notfall. Zutritt in das Bürgerbüro ist nur einzeln möglich. Bitte beachten Sie, dass wir Desinfektionsmittel bereithalten und auf dessen Verwendung auch durch die Besucher bestehen.

5. Standesamtliche Trauungen
Bei unaufschiebbaren Trauungen werden nur noch bis zu 10 Personen zugelassen.

Personen, die aus Corona-Risikogebieten zurückgekehrt sind, die krank sind oder Krankheitssymptome zeigen (egal welcher Art), dürfen nicht kommen und werden nicht eingelassen. So genannte Risikopersonen (ab 60 Jahren, Geschwächte und Lungenkranke) werden gebeten, nicht bzw. nur im Notfall oder bei entsprechender Dringlichkeit zu kommen.
Diese Maßnahmen dienen dem Schutz der Mitarbeiter/innen ebenso dem Eigenschutz der Rathaus- und Poststellenbesucher. Hierbei danken wir lhnen für lhr Verständnis, dass wir solche Schritte ergreifen müssen.

Wir sind uns bewusst, dass diese Maßnahmen die aktuelle Situation abbilden, jedoch jederzeit geändert oder ergänzt werden können, zumal sich die Gesamtlage bislang relativ dynamisch entwickelt hat.
(Stand bei Redaktionsschluss!)

]]>
Erlass einer Satzung über die Benutzung und über die Erhebung von Gebühren für Unterkünfte von Obdachlosen und Flüchtlinge http://www.mahlstetten.com/k4cms/de/aktuelles/news/0,192.html /k4cms/de/aktuelles/news/0,192.html <p><strong><br type="_moz" /></strong>Zur Abrechnung der Miet- und Verbrauchskosten der Wohnungen von Fl&uuml;chtlingen oder Obdachlosen kann eine Gemeinde in einer Satzung einen Monatsbetrag pro Person festsetzen. Dies dient der Verwaltungsvereinfachung, weil aufw&auml;ndige Abrechnungen entbehrlich sind. Derartige Abrechnungen sind insbesondere dann regelm&auml;&szlig;ig problembehaftet, wenn es sich bei den betreffenden Wohnungen nicht um abgeschlossene Einheiten mit jeweils separaten Strom-, Wasser- und Heizungsz&auml;hlern handelt. F&uuml;r k&uuml;nftige Zuweisungen von Fl&uuml;chtlingen hat der Gemeinderat daher eine entsprechende Geb&uuml;hrensatzung erlassen. Diese ist in diesem Amtsblatt ver&ouml;ffentlicht. F&uuml;r die bereits im Franz-von-Sales-Heim wohnhaften Fl&uuml;chtlinge gelten die bestehenden Mietvertr&auml;ge bis zum Inkrafttreten der Satzung weiter.</p><p><a href="/media/pdf/amtsblatt/obdachlsatzung.pdf">Hier geht's&nbsp; zur ausf&uuml;hrlichen Geb&uuml;hrensatzung</a></p>
Zur Abrechnung der Miet- und Verbrauchskosten der Wohnungen von Flüchtlingen oder Obdachlosen kann eine Gemeinde in einer Satzung einen Monatsbetrag pro Person festsetzen. Dies dient der Verwaltungsvereinfachung, weil aufwändige Abrechnungen entbehrlich sind. Derartige Abrechnungen sind insbesondere dann regelmäßig problembehaftet, wenn es sich bei den betreffenden Wohnungen nicht um abgeschlossene Einheiten mit jeweils separaten Strom-, Wasser- und Heizungszählern handelt. Für künftige Zuweisungen von Flüchtlingen hat der Gemeinderat daher eine entsprechende Gebührensatzung erlassen. Diese ist in diesem Amtsblatt veröffentlicht. Für die bereits im Franz-von-Sales-Heim wohnhaften Flüchtlinge gelten die bestehenden Mietverträge bis zum Inkrafttreten der Satzung weiter.

Hier geht's  zur ausführlichen Gebührensatzung

]]>
Neuer Gemeinderat eingesetzt http://www.mahlstetten.com/k4cms/de/aktuelles/news/0,191.html /k4cms/de/aktuelles/news/0,191.html <p>&nbsp;</p><p>&nbsp;</p><p><img src="/media/bilder/gemeinderat/bak_gemeinderat2019_01.jpg" alt="" width="500" height="281" /></p><p>Foto von links: Martin Schlecht, Ben Buschle, Beate Gentner, Luitgard Krapf, Pascal Dilger,<br />&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; Susanne Deyl, Fabian Specker, Stefan Schiutzbach, Bgm. Helmut G&ouml;tz</p><p>Die Vertreter und Stellvertreter f&uuml;r B&uuml;rgermeister, Gremien, Aussch&uuml;sse und Vereine sind <br />bei der konstituierenden Gemeinderatssitzung am 25.07.2018 gew&auml;hlt und <br />verpflichtet worden.<br /><a href="/media/pdf/amtsblatt/grs250719.pdf">Hier geht's zum Bericht aus der Sitzung</a></p><p>&nbsp;</p><p>&nbsp;</p>  

 

Foto von links: Martin Schlecht, Ben Buschle, Beate Gentner, Luitgard Krapf, Pascal Dilger,
                     Susanne Deyl, Fabian Specker, Stefan Schiutzbach, Bgm. Helmut Götz

Die Vertreter und Stellvertreter für Bürgermeister, Gremien, Ausschüsse und Vereine sind
bei der konstituierenden Gemeinderatssitzung am 25.07.2018 gewählt und
verpflichtet worden.
Hier geht's zum Bericht aus der Sitzung

 

 

]]>
Öffentliche Bekanntmachung des Ergebnisses der Gemeinderatswahl 2019 http://www.mahlstetten.com/k4cms/de/aktuelles/news/0,189.html /k4cms/de/aktuelles/news/0,189.html <p>Das vom Gemeindewahlausschuss festgestellte und im <br />Mitteilungsblatt Nr. 27 ver&ouml;ffentlichten Ergebnis der Wahl <br />des Gemeinderats am 26.05.2019 wird hiermit bekannt gemacht.<br /><br /><a href="/media/pdf/amtsblatt/wahl2019.pdf"><strong>Hier geht's zum Ergebni</strong>s </a></p> Das vom Gemeindewahlausschuss festgestellte und im
Mitteilungsblatt Nr. 27 veröffentlichten Ergebnis der Wahl
des Gemeinderats am 26.05.2019 wird hiermit bekannt gemacht.

Hier geht's zum Ergebnis

]]>
Formular zur Rückmeldung/Vollmacht zur Bewältigung von Schneebruchschäden http://www.mahlstetten.com/k4cms/de/aktuelles/news/0,183.html /k4cms/de/aktuelles/news/0,183.html <p>Gem&auml;ss dem im Mitteilungsblatt Nr. 08/2019 ver&ouml;ffentlichten Hinweis der Unteren Forstbeh&ouml;rde Tuttlingen zur Aufarbeitung von Schneebruchholz und Borkenk&auml;ferbek&auml;mpfung nach &sect;68 Landeswaldgesetz&nbsp;kann &uuml;ber nachstehenden Link das Formular &quot;R&uuml;ckmeldung/Vollmacht zur Bew&auml;ltigung der Schneebruchsch&auml;den&quot; ausgedruckt werden.</p><p><a href="/media/pdf/amtsblatt/schneebruchschaeden.pdf"><strong>Hier geht's zum Druck-Formular</strong></a></p><p>R&uuml;ckmeldung / Abgabe im Rathaus oder an den Revierleiter.</p><p>&nbsp;</p><p>&nbsp;</p> Gemäss dem im Mitteilungsblatt Nr. 08/2019 veröffentlichten Hinweis der Unteren Forstbehörde Tuttlingen zur Aufarbeitung von Schneebruchholz und Borkenkäferbekämpfung nach §68 Landeswaldgesetz kann über nachstehenden Link das Formular "Rückmeldung/Vollmacht zur Bewältigung der Schneebruchschäden" ausgedruckt werden.

Hier geht's zum Druck-Formular

Rückmeldung / Abgabe im Rathaus oder an den Revierleiter.

 

 

]]>
Der Förster informiert ... http://www.mahlstetten.com/k4cms/de/aktuelles/news/0,180.html /k4cms/de/aktuelles/news/0,180.html <p><br />Momentan sieht es nicht sonderlich gut aus auf dem Holzmarkt. Vor allem klassisches Nadelstammholz und das Kilben-Holz (G&uuml;te D) sind stark unter Druck. Ursachen sind ja bekanntlich die riesigen Mengen Sturm- und K&auml;ferholz, die dieses Jahr den Rundholzmarkt &uuml;berschwemmten und dies noch immer tun. Die Situation wird sich vermutlich auch bis weit ins Fr&uuml;hjahr 2019 nicht sonderlich verbessern. Sollte zudem weitere Sturm- und K&auml;fermengen dazu kommen, dann k&ouml;nnte der Preisverfall erst mal rasant weiter gehen. Doch das ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abzusehen! Trotzdem gibt es einige Nadelholz-Sortimente, die sehr gut laufen und stark nachgefragt werden! <br />Das ist zum einen das klassische Papierholz (2m-Schichtholz) und des weiteren ein neues Masten-, Pfahl- und Pfahl-Pz-Sortiment! Dieses wird auch sehr gut bezahlt (Masten ca. 90 &euro;/Fm, Pf&auml;hle ca. 60 &euro;/FM)!<br />Hierzu folgende Aufarbeitungs-Kriterien nach R&uuml;cksprache mit der Holzverkaufsstelle:</p><p><strong>Sortiment Masten: </strong></p><p>- Stammanlauf gerade! <br />- Keine F&auml;ule <br />- L&auml;nge 7,0 m, 8,0 m, 9,0 m, 10,0 m, 11,0 m, 12,0 m <br />- Zuma&szlig;: jeweils mindestens 0,1 m, L&auml;nge Waldma&szlig; also 7,10 m, 8,10 m usw. . <br />- Zopf 14 cm m.R. <br />- RINDENEBEN entasten <br />- Mindestmenge ein halber LKW (also ca. 12-15 Fm) <br />- Werksma&szlig; m&ouml;glich <br />- Sp&auml;teste Andienung: Ende Februar (Holz darf nicht im Saft sein, und blau werden)</p><p><strong>Sortiment Pf&auml;hle:</strong> <br /><br />- Stammanlauf gerade! <br />- Keine F&auml;ule - Zopf 5 - 9 cm m.R. <br />- L&auml;nge 2,50 m und 3,00 m (jeweils getrennt lagern) <br />- Zuma&szlig;: jeweils 0,1 m, L&auml;nge Waldma&szlig; also 2,60 m und 3,10 m <br />- RINDENEBEN entasten - Mindestmenge ein halber LKW (also ca. 12-15 Fm) <br />- Werksma&szlig; m&ouml;glich <br />- Sp&auml;teste Andienung: Ende Februar (Holz darf nicht im Saft sein, und blau werden)</p><p><strong>Sortiment Pfahl-Pz: </strong></p><p>- Stammanlauf gerade! <br />- Keine F&auml;ule <br />- Zopf 7 - 12 cm m.R. <br />- L&auml;nge 5,00 m <br />- Zuma&szlig;: 0,15 m, L&auml;nge Waldma&szlig; also 5,15 m <br />- RINDENEBEN entasten <br />- Mindestmenge ein halber LKW (also ca. 12-15 Fm) <br />- Werksma&szlig; m&ouml;glich <br />- Sp&auml;teste Andienung: Ende Februar (Holz darf nicht im Saft sein, und blau werden)</p><p>Papierholz l&auml;uft auch weiterhin sehr gut! Hier sind mindestens 10 Raummeter pro Lagerort anzudienen!</p><p>Gerade die schwachen Sortimente laufen also wider Erwarten sehr gut, und k&ouml;nnten aus unseren Privatwald-Gebieten sehr gut angeboten werden. Sehr viele j&uuml;ngere Fichten-Best&auml;nde weisen starke Durchforstungsr&uuml;ckst&auml;nde auf, und sollten dringend gepflegt werden. Hierbei w&uuml;rden genau diese Sortimente anfallen! Sollten Sie Interesse an der Bereitstellung von diesen Losen aus Ihren W&auml;ldern haben, dann setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung. Sollte die Menge bei einem Waldbesitzer nicht zusammen kommen, k&ouml;nnten nat&uuml;rlich auch mehrere Waldbesitzer an einem Platz das Holz zusammen lagern, dann h&auml;tte man auch wieder die erforderliche Ladung zusammen.</p><p>Tel. 0162/2903870 oder 07429/1898 oder per Mail: <script type="text/javascript" language="JavaScript"> document.write(unescape('%3c%61%20%68%72%65%66%3d%27%6d%61%69%6c%74%6f%3a%74%2e'+'%77%65%69%73%40%6c%61%6e%64%6b%72%65%69%73%2d%74%75%74'+'%74%6c%69%6e%67%65%6e%2e%64%65%27%3e%74%2e%77%65%69%73'+'%40%6c%61%6e%64%6b%72%65%69%73%2d%74%75%74%74%6c%69%6e'+'%67%65%6e%2e%64%65%3c%2f%61%3e')); </script> </p><p>Ich will auch schon vorab darauf hinweisen, dass das kommende Fr&uuml;hjahr wieder Forstpflanzen &uuml;ber mich bestellt werden k&ouml;nnen. Lieferzeitraum etwa Mitte/Ende M&auml;rz. Der Aufruf dazu erfolgt aber in einem sp&auml;teren Mitteilungsblatt.</p><p><strong>Revierleiter Torsten Weis</strong></p>
Momentan sieht es nicht sonderlich gut aus auf dem Holzmarkt. Vor allem klassisches Nadelstammholz und das Kilben-Holz (Güte D) sind stark unter Druck. Ursachen sind ja bekanntlich die riesigen Mengen Sturm- und Käferholz, die dieses Jahr den Rundholzmarkt überschwemmten und dies noch immer tun. Die Situation wird sich vermutlich auch bis weit ins Frühjahr 2019 nicht sonderlich verbessern. Sollte zudem weitere Sturm- und Käfermengen dazu kommen, dann könnte der Preisverfall erst mal rasant weiter gehen. Doch das ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abzusehen! Trotzdem gibt es einige Nadelholz-Sortimente, die sehr gut laufen und stark nachgefragt werden!
Das ist zum einen das klassische Papierholz (2m-Schichtholz) und des weiteren ein neues Masten-, Pfahl- und Pfahl-Pz-Sortiment! Dieses wird auch sehr gut bezahlt (Masten ca. 90 €/Fm, Pfähle ca. 60 €/FM)!
Hierzu folgende Aufarbeitungs-Kriterien nach Rücksprache mit der Holzverkaufsstelle:

Sortiment Masten:

- Stammanlauf gerade!
- Keine Fäule
- Länge 7,0 m, 8,0 m, 9,0 m, 10,0 m, 11,0 m, 12,0 m
- Zumaß: jeweils mindestens 0,1 m, Länge Waldmaß also 7,10 m, 8,10 m usw. .
- Zopf 14 cm m.R.
- RINDENEBEN entasten
- Mindestmenge ein halber LKW (also ca. 12-15 Fm)
- Werksmaß möglich
- Späteste Andienung: Ende Februar (Holz darf nicht im Saft sein, und blau werden)

Sortiment Pfähle:

- Stammanlauf gerade!
- Keine Fäule - Zopf 5 - 9 cm m.R.
- Länge 2,50 m und 3,00 m (jeweils getrennt lagern)
- Zumaß: jeweils 0,1 m, Länge Waldmaß also 2,60 m und 3,10 m
- RINDENEBEN entasten - Mindestmenge ein halber LKW (also ca. 12-15 Fm)
- Werksmaß möglich
- Späteste Andienung: Ende Februar (Holz darf nicht im Saft sein, und blau werden)

Sortiment Pfahl-Pz:

- Stammanlauf gerade!
- Keine Fäule
- Zopf 7 - 12 cm m.R.
- Länge 5,00 m
- Zumaß: 0,15 m, Länge Waldmaß also 5,15 m
- RINDENEBEN entasten
- Mindestmenge ein halber LKW (also ca. 12-15 Fm)
- Werksmaß möglich
- Späteste Andienung: Ende Februar (Holz darf nicht im Saft sein, und blau werden)

Papierholz läuft auch weiterhin sehr gut! Hier sind mindestens 10 Raummeter pro Lagerort anzudienen!

Gerade die schwachen Sortimente laufen also wider Erwarten sehr gut, und könnten aus unseren Privatwald-Gebieten sehr gut angeboten werden. Sehr viele jüngere Fichten-Bestände weisen starke Durchforstungsrückstände auf, und sollten dringend gepflegt werden. Hierbei würden genau diese Sortimente anfallen! Sollten Sie Interesse an der Bereitstellung von diesen Losen aus Ihren Wäldern haben, dann setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung. Sollte die Menge bei einem Waldbesitzer nicht zusammen kommen, könnten natürlich auch mehrere Waldbesitzer an einem Platz das Holz zusammen lagern, dann hätte man auch wieder die erforderliche Ladung zusammen.

Tel. 0162/2903870 oder 07429/1898 oder per Mail:

Ich will auch schon vorab darauf hinweisen, dass das kommende Frühjahr wieder Forstpflanzen über mich bestellt werden können. Lieferzeitraum etwa Mitte/Ende März. Der Aufruf dazu erfolgt aber in einem späteren Mitteilungsblatt.

Revierleiter Torsten Weis

]]>
Pachtbedingungen "Schuppengebiet Deichselbrunnen" http://www.mahlstetten.com/k4cms/de/aktuelles/news/0,178.html /k4cms/de/aktuelles/news/0,178.html <p>Zwecks Bewerbung bzw. Beantragung eines Schuppanplatzes im</p><p><strong>&quot;Schuppengebiet Deichselbrunnen&quot;</strong></p><p>stellt die Gemeinde Mahlstetten hiermit den Entwurf des Pachtvertrages sowie das Bewerbungsformular zur Einsichtnahme und zum Download bereit.</p><p>&nbsp;</p><p><a href="/media/pdf/amtsblatt/pachtvertrag.pdf">hier geht's zum <strong>Pachtvertrag</strong></a></p><p><a href="/media/pdf/amtsblatt/bewerbung_schuppenplatz.pdf">hier geht's zum<strong> Bewerbungsformular</strong></a></p> Zwecks Bewerbung bzw. Beantragung eines Schuppanplatzes im

"Schuppengebiet Deichselbrunnen"

stellt die Gemeinde Mahlstetten hiermit den Entwurf des Pachtvertrages sowie das Bewerbungsformular zur Einsichtnahme und zum Download bereit.

 

hier geht's zum Pachtvertrag

hier geht's zum Bewerbungsformular

]]>